Startseite

Allgemein:

Startseite

Grobmotorik

Feinmotorik

Förderung

Förderung der Grobmotorik

Förderung der Feinmotorik

Spielzeug

Infos

Impressum

Die » Feinmotorik wird bereits oft im Alltag geübt. So ist gerade das Sortieren von kleinen Dingen wie etwa beim Ministeck, Perlen etc. bereits eine gute Übung. Auch beim Basteln, wie bei » Fotogeschenke basteln, wird die Fingerfertigkeit oft verbessert. Allerdings gilt auch hier, wenn die Kinder diese Tätigkeiten zu selten ausüben, fehlen später oft wichtige Fertigkeiten.

Also viele Fingerspiele machen, den Teig mit den Händen kneten und basteln, falten und sortieren.

Bei der Mundmotorik ist es sehr sinnvoll, die Kinder oft aus Gläsern oder noch besser aus Strohhalmen trinken zu lassen. Hierbei gilt, je dünner desto besser. Allerdings kann man mit Strohhalmen nicht nur trinken, sondern auch pusten. So lassen sich Wattebällchen durch einen Parcours auf dem Tisch pusten. Auch Erbsen können von einer Schüssel in die andere mit Hilfe eines Strohhalmes transportiert werden. Gerade solche Spiele sind noch lustiger, wenn man einen "Gegner" hat. Doch bis man den besiegen kann, muss fleißig geübt werden. Dann ist die nächste Kinderparty gesichert.

Gerade bei einer Kinderparty bietet sich das Essen von Salzstangen ohne Hände an. Dabei werden die Hände auf dem Rücken festgebunden und das Kind darf sich eine Salzstange aus dem Glas mit den Lippen nehmen und aufessen. Dies ist oft gar nicht so leicht.

Beim Spagetti-Essen können auch Nudeln "eingesaugt" werden. Es ist zwar nicht die feine Art, fördert aber die Mundmotorik und macht gerade Kindern Spaß.

Gerade bei der Feinmotorik sind die Spielzeuge oft nicht gar so wichtig. Es gibt zwar Spiele, die diese zusätzlich fördern können, doch kann auch hier im Alltag sehr viel gemacht werden.