Startseite

Allgemein:

Startseite

Grobmotorik

Feinmotorik

Förderung

Förderung der Grobmotorik

Förderung der Feinmotorik

Spielzeug

Infos

Impressum

Bei Feinmotorik wird zumeist als erstes an die Hände und die Finger gedacht.

Aber nicht nur die Feinmotorik der Hände wie zum Beispiel die Graphomotorik (=Schreibbewegung/Stifthaltung) fällt in diesen Bereich, sondern auch die Mimik des Gesichtes und die Mundmotorik fallen in den Bereich der Feinmotorik.

Sehr interessant ist, dass die Handmotorik und die Mundmotorik von sehr dicht beieinanderliegenden Hirnarealen gesteuert werden. So ist die Graphomotorik meist auch eingeschränkt, wenn ein Problem der Mundmotorik und dadurch der Sprache vorliegt. Deshalb macht es zum Beispiel Sinn in der Logopädie auch die Hände anzusehen.

Auch die » Feinmotorik kann gefördert, gestärkt und gezielt aufgebaut werden. Hier gibt es allerdings weniger Spielzeug als vielmehr diverse Hilfsmittel. Diese sind oft bereits im Haushalt vorhanden, sie müssen nur gezielt eingesetzt werden.

Feinmotorik stärken:

Schwungübungen, beidseitiges Zeichnen und optische Erfassung